Breite Beteiligung am Fotowettbewerb

Besondere Anerkennung für Jugendfotografen durch die Jury

Helmut Klassmann, Daun

 

Der im Jahrbuch 1983 ausgeschriebene Fotowettbewerb fand ein breites Echo bei der Bevölkerung und zeigte ein erfreuliches Ergebnis. Über 200 Fotos wurden eingesandt. Die Qualität der Fotos war sehr ansprechend. Die Jury mit Christel Schneider, Daun; Marianne Schönberg, Jünkerath; Erich Mertes, Kolverath; Rudolf Nieder, Birresborn und Hans-Heinz Rosenkranz, Hillesheim, hatte bei der Auswertung eine nicht leichte Aufgabe zu erfüllen.

Folgende Einsender erhielten für ihren Beitrag eine Auszeichnung: Thomas Bretz, Kolverath; Lothar Busert, Daun; Helmut Gassen, Sarmersbach; Andrea Heck, Schalkenmehren; Willi Hentschel, Köln; Toni Irmen, Bleckhausen; Rudolf Molitor, Mürlenbach; Volker Münz, Mander-scheid; Werner Klötsch, Katzwinkel; Frank Schultze, Daun; Michael Seggewiß, Daun; Rolf Thelen, Mayen; Eugen Theis, Düsseldorf; Heinz Weitzel, Köln und Hans Wilden, Oberehe.

Neben der Prämierung wurden durch die Redaktion des Heimatjahrbuches angekaufte Fotos von Herbert Benz, Daun; Foto-AG Grund- und Hauptschule Gillenfeld; Rita Gehendges, Daun; Helmut Hartmann, Saxler; Erwin Hilgers, Kerpen; Helga Hilgers, Euskirchen; Arno Janke, Daun; Gregor, Liesel und Peter Juli, Daun; Klaus Kaßler, Düsseldorf; Manfred Kordel, Demerath; Achim Kugel, Daun; Michael Pottgießer, Daun; Gisela Schmilz, Berndorf; Gundolf Schmilz, Dreis-Brück; Oliver Stanschus, Daun; Reinhard Steffens, Berenbach; Heinz-Josef Wiesen, Gönnersdorf; Friedbert Wißkirchen, Daun.

Es ist vorgesehen, mit den prämierten und angekauften Fotos die Jahrbücher der kommenden Jahre zu illustrieren. Für die Prämierung und den Ankauf wurden durch die Kreisverwaltung Daun 1 800 DM zur Verfügung gestellt. Die überwiegende Teilnahme von Jugendlichen an dem Wettbewerb fand bei der Jury besondere Anerkennung. Der im vergangenen Jahr angekündigte Zeichenwettbewerb soll in Verbindung mit dem Heimatjahrbuch 1985 ausgeschrieben werden. Allen Teilnehmern am Wettbewerb sei an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön gesagt.