Gedanken im Alter

Der Glanz des Lebens scheint vergilbt,
der Horizont verdunkelt sich.
Ob meine Lebenszeit verströmt
im dunstig trüben Fließgewässer?
Ist mühsam, schleppend Älterwerden
doch eine silberne Gravur,
der tiefgefurchten Lebenszeit,
der schale Satz des Bodens nur?
Nein!
Gleich dem Glanz der Abendsonne
hell strahlet die Erinnerung,
wie gütig doch in all den Jahren
sich Glück und Leid gefüget haben!

Wilhelm Thelen, Bonn