Eifelgold

Wenn die weiten Eifelwälder
stehn im schönsten Grün,
über Wiesen, Flur und Felder
linde Frühlingswinde ziehn.
Ja, dann leuchtet auf so hold
überall das Eifelgold.
Nicht im dunklen Waldesfinster,

frei am Raine blüht der Ginster.
Deckt die kargen Eifelhöhn
kränzt die blauen Kraterseen.
Auf den Höhen, auf den Halden
muss er seine Pracht entfalten,
dass auch dort es lieblich sei,
wenn der Ginster blüht im Mai.

27.5.1943 Paul Thomas Loef † (eingereicht von Rudi Asmus †, Daun)